4-1 Mme Beauvais

Catherine-Henriette Bellier
Comtesse de Beauvais
Cateau la Borgnese, Madame de Beauvais

(1614 - 07.06.1689)



Catherine-Henriette wurde 1614 als Tochter von Martin Bellier geboren. Sie heiratete den Textilhändler Baron Pierre de Beauvais ( 1674).

Madame de Beauvais war die Erste Kammerfrau und Vertrauensperson der Königinmutter Anna von Österreich.
Obwohl Mme de Beauvais keine Schönheit war, hatte sie viele Liebhaber.
1653 beschloss Anna von Österreich, aus ihrem Sohn solle einmal ein guter Liebhaber und potenter Ehemann werden, damit ein solches Desaster wie zu ihren Zeiten nicht wieder vorkommt, sondern rechtzeitig die Thronfolge gesichert ist.

Im Auftrag der Königinmutter also legte sich die beinahe 40-jährige Mme de Beauvais im Herbst 1653 entkleidet in das Bett des jungen Königs Louis XIV und führte diesen in die Liebe ein.
Louis' Dankbarkeit schien groß zu sein, denn neben weiteren privaten Empfängen, zahlte Louis ihr eine Pension von 2.000 Livres, schenkte ihr zwei Mietshäuser in Paris und ließ ihre beiden Kinder wohlhabend verheiraten.

Pierre und Catherine de Beauvais sind übrigens die Bauherren des ab 1654 erbauten, berühmten Hôtel de Beauvais, welches sich im Pariser Stadtteil Marais befindet.

 

 

rechtlicher Hinweis:
Texte (Copyright) © MariaAntonia 2008-2017

Nach oben